Flächendeckende Umstellung auf LED-Beleuchtung

Flächendeckende Umstellung auf LED-Beleuchtung

Flächendeckende Umstellung auf LED-Beleuchtung

Die in den letzten Wochen erfolgte Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Lampen und die oftmals verändert wahrgenommene Wärme des Lichts war Gegenstand zahlreicher Anfragen.

Die Umstellung war bereits 2016 zur Ausführung mit der nächsten regulären Wartung durch die Main-Donau-Netz AG (MDN) beschlossen worden, die nun anstand.

Insbesondere folgende Gründe sprechen für LED:

  • Deutlich geringerer Energiebedarf mit der Folge einer CO2-Reduktion um 50% = 60.000 Kg/Jahr
  • Geringere Lichtverschmutzung in den Himmel
  • Insektenschutz

 

Bisher wurden Insekten durch den hohen UV-Lichtanteil der konventionellen Leuchtmittel angezogen. Durch die gewählte Lichtfarbe wird der Insektenbeflug auf ein Minimum reduziert.

Konkrete Beschwerden über mögliche Fehleinstellungen wurden an die MDN weitergeleitet.

Die Investitionskosten dürften sich in ca. vier Jahren durch den um jährlich 130.000 KWh geringeren Verbrauch amortisiert haben.

 

 

Close