Neue Gebäude für Kinderbetreuung

Neue Gebäude für Kinderbetreuung

Neue Gebäude für Kinderbetreuung

AWO übernimmt Trägerschaft der neuen Interims-Kita

Wie wertvoll eine funktionierende Betreuungslandschaft ist, wurde in unserem Land in den letzten Wochen und Monaten sehr deutlich aufgezeigt, als Einrichtungen nur im Notbetrieb öffnen konnten und viele Familien damit vor enorme Herausforderungen gestellt hatten.

Zum 1.Juli werden die Kindertagesstätten nun wieder in den Regelbetrieb gehen – und zum kommenden September eine weitere Unterstützung erfahren.

In Kürze wird auf einer noch unbebauten Fläche im Gewerbegebiet „Bruckleite“ in Siegelsdorf ein Interimsgebäude für zwei Krippengruppen und eine Kindergartengruppe errichtet.

Die Trägerschaft sowohl in der Interimslösung als auch im Neubau der Kindertagesstätte wird durch die AWO wahrgenommen, deren Kreisvorsitzender Frank Bauer die Betriebsträgervereinbarung unterzeichnete

Dieses Gebäude wird bis 2023 in Betrieb sein und dann durch einen dauerhaften

Kita-Neubau an der Friedrichstraße

abgelöst werden.

Dieser Neubau ist Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs, bei dem sowohl Konzepte für einen Umbau des früheren Mittelschulgebäudes (nördlicher Gebäudeteil) als auch für einen Abriss des Gebäudetraktes mit anschließendem Neubau einge-reicht wurden.

Insbesondere die hervorragende Funktionalität und Gestaltung ließ den Entwurf des Büros Bär, Stadelmann und Stöcker aus Nürnberg als Gewinner aus diesem Verfahren hervorgehen.

Mit dem Abriss des Bestandsgebäudes soll Anfang 2021 begonnen werden, die Fertigstellung des Neubaus ist für Anfang 2023 geplant.

Die eingereichten Vorschläge werden von Freitag, 3.7. bis Freitag, 17.7. während der Dienstzeiten des Rathauses im Foyer der Zenngrundhalle ausgestellt werden. Zur Gewährleistung einer gedeckelten Besucherzahl ist der Zugang nur über das Rathaus möglich.

Close